Hinauf zum Sonnenkopf

DSCF8897
Blick ins Illertal beim Aufstieg.

Von der Sonnenklause bei Hinang erklimmen wir auf einer 6,2 km langen Runde den Sonnenkopf. Dabei bewältigen wir 662 Höhenmeter im Anstieg. Bei Nebelwetter oder Dämmerung ergibt sich oft eine sehr mystische Stimmung.

Vom Parkplatz an der Sonnenklause folgen wir dem Fahrweg weiter bergauf. Nach zwei Kehren zweigt der Wanderweg nach links ab. Wir passieren eine kleine Hütte. Hinter einem Gatter tauchen wir in den Wald ein. Der Steig gewinnt sehr schnell an Höhe. Wenige Minuten später verlassen wir diesen wieder und steigen auf dem Wiesenhang weiter hinauf.

DSCF8912
Nebel im Bergwald.

Hinter einem neuen Waldstück erreichen wir eine weitere Hütte. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis wir den Grat erreicht haben. Nach Südwesten erklimmen wir den Gipfel des Sonnenkopfes.

Nach der verdienten Rast steigen wir direkt vom Gipfel nach Westen ab. Im Wald erreichen wir eine Bank. Dort halten wir uns links. In zahlreichen Serpentinen, teils auf einem Wirtschaftsweg, gelangen wir hinab zur Entschen-Alpe. Von dort wandern wir auf dem Fahrweg weiter talwärts.

DSCF8925
Blick ins Illertal beim Abstieg.

Bei der nächsten Serpentine verlassen wir diesen Weg wieder. Über wurzelige Waldwege, wo es bei Nässe rutschig werden kann, gelangen wir zurück zur Sonnenklause.