Von Ebersberg nach St. Christoph

St. Christoph.

Wir genießen eine einfache jedoch 21,2 km lange Wanderung durch die hügelige Landschaft östlich von Ebersberg. Ziel ist die imposante Kirche in St. Christoph. Unterwegs überwinden wir 203 Höhenmeter im Anstieg.

Vom Bahnhof in Ebersberg laufen wir zunächst durch die Altstadtpassage. Über die Jesuitengasse gelangen wir danach hinunter zur Bundesstraße. Auf der anderen Seite queren wir ein Gewerbegebiet und kurz darauf die Bahnlinie. Das Sträßchen führt durch Oberndorf und weiter vorbei an Neuhaus und Ruhensdorf nach Steinhöring.

Regionalzug zwischen Ebersberg und Steinhöring.

Wir folgen der Hauptstraße in den Ort hinein. Hinter der Kirche biegen wir links in die Berger Straße ein. Diese verlassen wir gleich wieder in die Abersdorfer Straße. Der Sportplatz liegt schon in Sichtweite. Dahinter halten wir uns an der nächsten Weggabelung geradeaus und steigen nach Endorf an. In Nordöstlicher Richtung erreichen wir Holzhäusln. Von dort wandern wir nach Norden über Unter- und Oberseifsieden nach St. Christoph.

IMG_0592
Blausterne.

Nach der Besichtigung der Kirche laufen wir nach Westen weiter. Wir durchqueren Sprinzenöd. An der nächsten Kreuzung wenden wir uns nach Südwesten. Über Rupertsdorf und Niederaltmannsberg erreichen wir den Golfplatz von Steinhöring. Wir folgen dem Weg hindurch nach Zaißing. Unsere Himmelsrichtung beibehaltend sind die nächsten Ortspunkte Meiletskirchen, Berg und Sigersdorf.

Über Mailing und Altmannsberg erreichen wir in wenigen Minuten wieder die Bundesstraße am Rande von Ebersberg. Auf einem kleinen Geländerücken folgen wir nun der Abt-Häfele-Straße hinein nach Ebersberg. Wir biegen nach links in die Sieghartstraße ein. Über den Marienplatz laufen wir wieder in die Altstadtpassage. Kurz darauf sind wir zurück am Ausgangspunkt.