Rechelkopf

Blick vom Rechelkopf nach Osten

Östlich des Gaißacher Ortsteiles Lehen befindet sich der Parkplatz, von dem wir unsere Wanderung auf den 1330 m hohen Rechelkopf beginnen.

Wir folgen dem Wirtschaftsweg in östlicher Richtung in den Wald hinein. Nach wenigen Minuten zweigt ein Steig nach rechts ab. Auf diesem gelangen wir über die Riedelwiese immer weiter bergauf.

Wieder im Wald kreuzen wir mehrmals Querwege, bis wir unterhalb der Schwaigeralm auf den Forstweg stoßen. Diesen müssen wir nicht nutzen, sondern können auf dem Steig bleiben. Die Beschilderung zum Rechelkopf führt uns rechterhand um die Almwiese herum.

Dahinter laufen wir unterhalb des Sulzkopfes in südöstlicher Richtung leicht ansteigend auf einem Wirtschaftsweg weiter. Diesen verlassen wir später nach links und gelangen über mooriges Gelände zum Gipfel.

Nach der verdienten Rast steigen wir über Wiesen nach Osten zur Sigrizalm ab. Auf fast eben verlaufendem Fahrweg gelangen wir linkshaltend auf die Ostseite des Sulzkopfes. An der großen Weggabelung orientieren wir uns nach Norden. Über zahlreiche Serpentinen wandern wir hinunter ins Tal der großen Gaißach.

Flussabwärts erreichen wir das Attenloher Filz. An diesem wandern wir südlich entlang und links abbiegend weiter zum Hochfilz. Dahinter ist es nicht mehr weit zurück zum Ausgangspunkt.