Nostalgiefahrt Lindau

S3/6 in Buchloe

Am 01. Mai 2014 veranstaltete das Bayerische Eisenbahnmuseum eine Nostalgiefahrt von Nördlingen nach Lindau im Bodensee. Von München nach Buchloe zog eine zweite Dampflok einen sogenannten Zubringerzug. Für die beteiligte S3/6 wahr es eine Abschiedsfahrt, denn sie durfte auf Grund von Fristablauf nur noch wenige Tage eingesetzt werden.

41 1150-6 in Buchloe

Die Fans warteten bereits sehnsüchtig am östlichen Gleisbereich des Bahnhofes Buchloe auf die beiden Dampfrösser. Als erstes zog die 41 1150-6 ihren Zubringerzug in den Bahnhof. Wenige Minuten später folgte nach einem langen Pfiff die S3/6 aus Richtung Augsburg kommend.

Während der Vereinigung der beiden Zugteile konnte der Liebling aller, die S3/6, ausgiebig bestaunt werden. Fotos ohne Fans im Weg aufzunehmen ist in solchen Situationen immer eine extreme Herausforderung.

Kurz nach 10 Uhr, etwas hinter dem Alex, setzte sich auch der Sonderzug in Bewegung. Ich blieb am Bahnsteig zurück bis die letzten Rauchwolken verzogen waren. Danach stieg ich in den nächsten Regelzug und folgte nach Lindau.

Unterwegs wunderte ich mich, den an der Strecke waren immer wieder Fotografen zu sehen. Auf was warteten die den noch? Am Bodensee angekommen war keine S3/6 im Bahnhof. Diese hatte unterwegs mit ihren Wagen, auf einem Nebengleis wartend, meinem Zug den Vortritt lassen müssen.

S3/6 Einfahrt Bahnhof Lindau

In Lindau fotografierte ich ausgiebig den Sonderzug sowie die 01 150, die aus anderer Richtung Freunde der Eisenbahnnostalgie in das historische Städtchen gebracht hatte.

Nach einem Hafenrundgang fuhr ich später zum Bahnhof Röthenbach hinauf, um dort erneut auf das historische Gespann zu warten. Ich bekam Gänsehaut, als die S3/6 endlich mit ihrem Sonderzug vorbei zog.

Es sollte das letzte mal sein das diese wunderschöne Lokomotive sich aus eigener Kraft bewegte, denn auf der Heimreise erlitt sie einen Schaden und konnte bis zum Fristablauf nicht noch einmal eingesetzt werden.

Trotz zahlreicher Unkenrufe wurde das unglaubliche Wirklichkeit, so dass die S3/6 des Bayerischen Eisenbahnmuseums bereits in der 2. Hälfte des Jahres 2017 wieder fahrbereit zur Verfügung stand.